Für die Stammgäste

zurück

Gute Reise, Jodok

"Kinder werden erwachsen, wenn sie nicht mehr fragen, woher sie kommen und nicht mehr sagen, wohin sie gehen".

Kaum zu glauben, dass es schon 20 Jahre her ist, als unser "Großer" geboren wurde. Wenn Sie selbst Kinder haben, dann wissen Sie, dass in 20 Jahren kein Stein auf dem anderen bleibt und es mehr Veränderungen als Konstanten gibt.

Schon seit dem Kindergarten weis unser Sohn, dass er einmal Techniker werden möchte und dieses Ziel verlor er in all den Jahren nicht aus den Augen. So besuchte er die letzten 5 Jahre die Höhere Technische Lehranstalt für Maschinenbau in Bregenz und schloß diese mit der Matura (dem österreichischen Abitur) ab.

Nach 9 Monaten Zivildienst und 2 Monaten Europa-Reise war er für kurze Zeit zuhause und gestern hieß es dann "Good Buy - Jodok", denn Jodok packte sein Auto bis oben hin voll und siedelte zum Studium nach Graz um. Graz ist die Hauptstadt der Steiermark und wunderschön. Im Frühling haben wir mit ihm gemeinsam sein Studentenwohnheim und die Technische Uni in Graz besichtigt.

Gerade haben wir mit ihm telefoniert - alles super! Mit einem noch unbekannten Wohnungskollegen teilt er sich ja in diesem Studentenwohnheim ein kleines Appartement mit 2 Zimmer, Bad und kleinem Vorraum, in dem auch eine Küchenzeile ist. Er hat soeben ein Foto seiner ersten Lebensmitteleinkäufe gesendet. Klarer Fall - es gibt eine italienische Woche - er war vorhin im Supermarkt und Nudeln waren gerade 2 zu 1 im Angebot. So hat er gleich ein paar Kilo Nudeln eingekauft. Kochen ist sein Hobby und er freute sich schon lange, jeden Tag kochen zu können.

In wenigen Tagen beginnt nun die Uni und an Weihnachten ist der erste Heimatbesuch geplant.

Wir wünschen Jodok von Herzen eine tolle Zeit und ich berichte Ihnen dann wieder.

Das Foto ist unmittelbar vor der Abreise entstanden. Das 2. Foto ist von unseren beiden Jungs Jodok (20) und Thomas (17). Die Bildqualität ist nur so schlecht, weil ich schon seit Wochen irgendwas am Handy verstellt habe und alle Bilder überbelichtet wurden. Ich habe es einfach nicht mehr umstellen können und ewig rumgemurxt... Jodok hat das dann gestern früh noch ganz unkompliziert erledigt - nun frage ich mich, wer in Zukunft meine technischen Probleme lösen soll???!!!

Viele Grüße von Regine